0

Raus im Herbst: Achterhoek mit Kind

Wir waren mal wieder in unserem Lieblingsland Holland unterwegs. Diesmal in der Achterhoek, eine Region kurz hinter der deutschen Grenze, nicht weit weg von Bocholt. Übersetzt bedeutet Achterhoek „hinterer Winkel“. Das ist die grüne und landwirtschaftlich geprägte Ecke von Holland – mit vielen Angeboten für Kinder. Wir waren unter anderem Eselwandern, haben ein Schloss besichtigt und sind durch Baumwimpfel geklettert. Was ihr in der Achterhoek sonst noch als Familie unternehmen könnt, lest ihr hier: Weiterlesen

Werbeanzeigen
0

Gastbeitrag: „Ich liebe meinen Beruf und hadere gleichzeitig jeden Tag damit, Lehrerin zu sein“

Auf meinen Blog-Text „Schulzeugnisse früher und heute“ habe ich viele persönliche Mails und Kommentare von euch bekommen. Daraufhin habe ich meine Freundin Julia um eine Einschätzung des Themas aus Lehrerinnensicht gebeten. Sie hat in einem sehr persönlichen Gastbeitrag aufgeschrieben, warum Text-Zeugniss ihren Sinn oft verfehlen – und weshalb genau diese Zeugnisse ein treffendes Beispiel sind für die Probleme in unserem aktuellen Schul- und Bildungssystem. Lest hier, warum Lehrer oft an ihrem Job verzweifeln – obwohl sie ihn eigentlich lieben. Weiterlesen

0

Erfahrungsbericht: Efteling mit dem Rollstuhl

Vor ein paar Tagen durfte ich für meine Arbeit Timon und seine Familie durch Efteling begleiten, den größten holländischen Freizeitpark. Timon ist 13 Jahre alt und sitzt im Rollstohl. Er war vorher noch nie in einem Vergnügungspark, denn für Rollifahrer ist das oft kein wirkliches Vergnügen. In vielen deutschen Freizeitparks gibt es kaum barrierefreie Toiletten, Restaurants oder Fahrgeschäfte. In den Niederlanden ist das anders. Hier kommen Timons Tipps für einen Tag in Efteling mit dem Rolli. Weiterlesen

5

Schulzeugnisse früher und heute

 

Mein Sohn hat in diesen Tagen sein erstes Zeugnis bekommen. Ich war ziemlich baff. Nicht wegen seiner Leistungen, er geht bisher gerne zur Schule, alles prima. Aber Erstklässler-Zeugnisse von heute sehen ganz anders aus als unsere in den 80er Jahren. Ich bekam damals im Sommer 1989 genau 10 Sätze aufs Papier. 30 Jahre später erhalten 6-Jährige eine detaillierte Bewertung ihrer Leistungen auf zwei oder vier ganzen Seiten, die an vielen Stellen an psychologische Gutachten erinnern. Weiterlesen

0

Müssen die immer zanken? Wie streitende Geschwister endlich ein Team werden

Geschwister als Team

Vor ein paar Wochen habe ich mit der Erfolgs-Autorin Nicola Schmidt gesprochen. Sie hat Elternratgeber wie „Slow Family“ oder „Wild World“ geschrieben, ist zweifache Mutter und Gründerin des artgerecht-Projekts. Eines ihrer Herzensthemen ist die Geschwister-Beziehung, darum geht es auch in ihrem aktuellen Buch. Im Interview hat Nicola mir erklärt, warum Brüder und Schwestern so häufig streiten und was Eltern tun können, damit sie ein Team werden. Weiterlesen

0

Warum Mütter auch mal zuerst kommen dürfen

sdr

Diese Woche war ich auf einer spannenden Veranstaltung. „Heute komme ich zuerst“ heißt das neue Buch von Autorin, Coach und Keynote-Speakerin Susanne Wendel aus München. Am Mittwoch hat sie es in Köln vorgestellt. Susannes These: Wir Frauen, und vor allem wir Mütter, wollen es allen anderen recht machen: unseren Kindern, unserem Mann, unserer Schwiegermutter. Wir lächeln meistens dabei, doch innerlich sind viele von uns irgendwann total frustriert. Weil wir vor lauter Nettigkeit nicht kriegen, was wir eigentlich wollen. Wie man aussteigt, aus einem Leben voller fauler Kompromisse, hat Susanne an diesem Abend eindrucksvoll erklärt. Weiterlesen

1

Die Geheimnisse einer Kölner Kinderärztin

Bücher über die Krankheiten von Kindern gibt es viele. Dieses hier hat mir in letzter Zeit besonders gut gefallen: „Das Geheimnis gesunder Kinder“ von Dr. Karella Easwaran. Sie ist Kinderärztin mit eigener Praxis in Köln-Sülz und hat ihre eigene Kindheit in Äthiopien verbracht. Auch deswegen ist ihr Blick auf uns deutsche Eltern und unsere Kinder sehr spannend. Weiterlesen